Gut angekommen!

Gut angekommen!

2013-01-25 CHINA ELIS ON TOUR 0

Heute in der Früh hat mir ein Tag gefehlt. Den dürfte ich verschlafen haben. Ist ja auch kein Wunder: am Dienstag bin ich um 7 losgestartet mit dem Zug nach Wien. Glücklich am Flughaben, habe ich erfahren, dass der Flug 2,5 Stunden Verspätung hat. OK, ob ich in Wien oder Dubai warte ist ja egal, Hauptsache, es geht sich noch aus mit dem Anschlussflug. Den hab ich dann auch flotten Schrittes erreicht. Einchecken in den riesigen A380 ist natürlich eine logistische Herausforderung, aber endlich sind wir alle glücklich gesessen, haben die Sicherheitsregeln auf arabisch, englisch und chinesisch über uns ergehen lassen und haben voll Vorfreude – ich zumindest zu 1000% – auf den Start bzw. noch auf die meist vorherige Ansage des Piloten gewartet. Sie kommt nicht und kommt nicht. Und wir rühren uns keinen Millimeter von unserer Position weg. Endlich die Durchsage: Wegen schlechten Wetters warten so viele Flüge auf die Starterlaubnis, wir sind irgendwo unter “ferner liefen” gereiht und müssen ein bisserl warten. Einige weitere Durchsagen und Vertröstungen später sind wir dann nach fast 3 Stunden Warten endlich gestartet.
Wenigstens ist der Megaliner (”Superjumbo”) wirklich ein Schmuckstückerl und ich hatte – welch großartiger Luxus – eine 3er-Bank für mich alleine. Und das in der letzten Reihe, Reihe 88 !, hinter mir genügend Bewegungsraum, wenn ich mal aufstehen will. Wollte ich aber eh nicht, denn die meiste Zeit hab ich geschlafen bzw. noch mehr bin ich verstohlen am Fenster gehangen. Das war ja ein Tagesflug, und trotzdem bestehen die Borddamen und -herren darauf, dass die “Rollos” runtergezogen bleiben. Hab ich mich aber nicht streng daran gehalten, sonst wäre ich ja vor Enttäuschung geplatzt. Meinen Fensterplatz mit herrlicher Aussicht lass ich mir einfach nicht nehmen, noch dazu, wo es die meiste Strecke wolkenfrei war. Zum Glück war der Passagier vor mir auch ein begeisterter “Schauer”, hat ihn also nicht gestört. Und es hatten in den letzten 10 Reihen ohnehin die meisten die Bank für sich alleine und konnten deshalb sicher trotzdem gut schlafen.
Leider bin ich dann aber auch viel zu spät in Shanghai angekommen (in der selben “Waschküche”, in der wir gestartet sind), so dass ich keinen Bus mehr nach Changshu erreichen konnte. Also stand ich vor der Entscheidung, Hotel in Shanghai oder teures Taxi nach Changshu. Emirates konnte mir natürlich keinen mm helfen (finanziell meine ich – also das hab ich schon ganz anders erlebt bei anderen Fluglinien. Manche können sehr wohl helfen, wenn Wetterkapriolen Pläne durcheinander bringen, Emirates kann sich das halt nicht leisten …).
Hab mich für Taxi entschieden, denn immerhin bin ich ja nach China geflogen, um bei meinem Mann zu sein :-).
Bin dann am späten Abend in Changshu angekommen – 7Stunden und einen Tag später.
Gestern und heute ausgiebigstes Frühstück und dann lesen und immer wieder mal den Jetleg pflegen gg, morgen geht es los, da treffen wir uns mit Freunden in Shanghai …

 

Jö schau, da unten fliegt ja einer …

img_0640 Gut angekommen!

Parse error: syntax error, unexpected 'if' (T_IF) in /home/.sites/6/site1430/web/web2/wp-content/themes/one-page-express/sidebar.php on line 1