Update Yourself … Die erste Weisheit!

Update Yourself … Die erste Weisheit!

2017-11-04 FRAU 2.0. 0

Die Zeit ist reif für FRAU 2.0

Wer bist DU?

Wenn du meine VITA gelesen hast, dann hast du mich ja nun schon ein bisschen kennen gelernt.

Und wer bist eigentlich DU?

Ja, du hast einen Namen, natürlich. Den haben wir ja alle.

Aber WER verbirgt sich hinter diesem Namen?

OK, vlt bist du Mutter, möglicherweise gar schon Oma. Du bist vlt Ehefrau, oder hast gar nie geheiratet, vlt lebst du alleine, vlt bist du ja auch geschieden, oder du bist Witwe, was mir wirklich sehr leid täte. Du bist Freundin, du bist Kollegin, du bist die nette Frau von nebenan, du bist … , du bist …, du bist …

Ja, es ist erstaunlich, WAS du alles bist.

Wir wollen hier aber gar nicht die vielen Rollen in deinem Leben betrachten, die du in deinem sozialen Gefüge spielst.

Jetzt wollen wir uns anschauen, WER du ganz tief in dir drinnen bist.

WER ist dieses EGO, dieses ICH, dieses „höhere“ Selbst hinter deinem Namen?

 

Bist du eigentlich schon DIE, die du bist,
oder bist du DIE, die du glaubst sein zu müssen?

Oh, jetzt geht es dir wahrscheinlich so, wie es auch mir ergangen ist. Ich habe mich so lange über alle meine Rollen definiert, dass ich ganz vergessen habe, wer da eigentlich tief drinnen in mir schlummert.

Lass mich mal raten, bist du:

  • das bedürftige Weibchen, das nur darauf wartet, von außen Signale der Liebe und Anerkennung zu bekommen
  • die aufopfernde Mutter, Ehefrau, … die immer alles für die Anderen getan hat und sich selber ganz vergessen hat
  • das arme Opfer, das ja leider so gerne dies und das und jenes getan hätte in ihrem Leben, wenn … ja wenn da nicht die bösen, bösen Anderen wären, die sie immer daran gehindert haben
  • bist du Befehlsempfängerin, die nur tut, was ihr die Anderen auftragen
  • die akkurate Offizierin, die strenge Anweisungen erteilt und keine Widerrede duldet
  • die Rechthaberische, die nicht dulden kann, dass andere Menschen anders denken und handeln

Zugegeben, das war jetzt provokativ gefragt, aber es ist ein Angebot, denn oft finden wir über das was wir sicher nicht sein wollen leichter zu dem, was wir sein wollen.

Jetzt möchte ich dich bitten, aufmerksam in dich hinein zu hören und dir mindestens 6 SONNIGE Charakterzüge von dir aufzuschreiben.

Ich weiß, ich weiß, das ist gar nicht so leicht.

Interessanterweise fällt es uns wirklich nicht besonders leicht, dass wir uns mal so richtig durch und durch in Glanz und Gloria erstrahlen sehen.

Das ist in den meisten Fällen bei unserer Generation pure Conditionierung aus der Kindheit – „Eigenlob stinkt“, oder „Nimm dich selber nicht so wichtig“ waren Botschaften, die vlt auch du immer und immer wieder auf irgend eine Art vermittelt bekommen hast. Frei nach dem Motto: „Sei ruhig du selbst, so lange du nicht anders bist als die Anderen.“

Ok, das ist also zum Glück nicht angeboren, was somit bedeutet, dass wir es jederzeit ändern können – vorausgesetzt, dass wir das auch wirklich wollen.

Ich würde es dir empfehlen, denn es tut gut!

Darum mache jetzt mal eine Lesepause und suche mindestens 6 sonnige Seiten an dir, die dein ICH widerspiegeln.

Nimm dir dazu nicht länger als 10min Zeit, denn was dir bis dahin nicht eingefallen ist, das will dir momentan nicht einfallen.

Also, bis in 10 Minuten.

 

Willkommen zurück.

Was könntest DU wohl an dir entdeckt haben?

  • Hast du sie gefunden, die unerschütterliche Kämpferin, die souverän durch alle selbst noch so fatalen Lebenslagen gesegelt ist und jedem Wind standhaft getrotzt hat?
  • Konntest du sie entdecken, die fleißige Biene, die unermüdlich Jahr für Jahr, Tag für Tag gewaschen, gekocht, geputzt und was sonst noch alles hat?
  • Hast du sie wiedererkannt, die taffe Berufstätige, die konsequent jeden Tag ihren Job nach bestem Wissen und Gewissen erledigt hat, mal mehr mal weniger begeistert, weil sie nämlich manchmal viel lieber im Bett liegen geblieben wäre, oder vlt mehr Zeit für die Familie gehabt hätte?

Konntest du sie Alle und noch Viele mehr finden?

Bravo!

Ich bin mächtig stolz auf dich!

Frau 1.0. ist wirklich OK. Da gibt es nichts daran zu rütteln.

Du kannst rundherum zufrieden, und sehr stolz auf dich sein!

Was? Du bist nicht zufrieden?

Ehrlich, ich kann dich verstehen! Gratuliere, dass du erkannt hast, dass das doch nicht alles sein kann im Leben.

Wie du in meiner Vita vielleicht schon gelesen hast: Wenn du eine hervorragende Problemlöserin, eine unerschütterliche Kämpferin, eine fleißige Biene … bist, dann wirst du auch mehr und mehr Probleme im Leben bekommen, damit du auch wirklich ein genügend großes Trainingsfeld hast, das weiterihin alles zu sein – du ziehst es förmlich in dein Leben.

Vergiss es! Perfektion im Problemlösen ist wirklich nur was für Anfängerinnen. Ein Frauenmodell, das gerade ausläuft. Das führen wir reifen Frauen nicht mehr länger im Programm!

 

Jetzt kommt Frau 2.0!

 

Oh, noch immer nicht zufrieden?
Was soll das?

Aha, dich plagt ein ganz anderes Problem. Du machst dir doch tatsächlich immer wieder mal Vorwürfe, weil du FRÜHER in bestimmten Situationen SO und nicht ANDERS gehandelt hast?

Du sagst dir vlt immer wieder: „Wie könnte mein Leben heute ausschauen, hätte ich DAMALS ganz ANDERS entschieden.“

Du machst dir echte Vorwürfe für diesen oder jenen „fatalen Fehler“ in deinem Leben ….

Ich sage dir ganz ehrlich, du bist in bester Gesellschaft. Die meisten Frauen (und Männer) die ich kenne wälzen genau diese Selbstvorwürfe mit sich herum.

Vergiss es!

Ja, du hast manchmal Mist gebaut. Ja, du hast komplett falsch reagiert. Ja, du hättest dich wirklich anders entscheiden müssen. Ja, du ….

Oh weh, oh weh!

Soll ich dir jetzt mal gehörig die Leviten lesen?

NEIN, sorry ich werde das nicht tun. Und weißt du auch warum? Weil es nun mal so ist wie es ist. Es lässt sich nicht leugnen, du bist durch und durch ein menschliches Wesen – und menschliche Wesen machen …. ja, sie machen nicht immer alles richtig. Sie machen, man höre und staune, ja, sie machen auch mal Fehler.

Ich sage es noch mal ganz laut, damit du mich auch ganz sicher verstehst:

D U  M A C H S T  F E H L E R !   J A , A U C H  D U  M A C H S T  F E H L E R  – weil du nämlich ganz normal bist.

Warum hast du seinerzeit, in welcher Situation auch immer, so gehandelt, warum hast du dich so entschieden wie du es getan hast?

WEIL DU NICHT ANDERS KONNTEST !!!

Richte NIE, verstehst du, NIEMALS, mit den Augen von heute über die Person von damals!!!

Du hast genau so gehandelt, weil dich alle damit verbundenen Umstände eben genau zu dieser Entscheidung haben kommen lassen.

Punkt! Aus!

Und ich garantiere dir: Könntest du die Zeit zurückdrehen und die Situation noch einmal genau so erleben wie damals, unter all den selben Umständen – und sicher ohne deinem heutigen Wissen und deinen Erfahrungen wohlgemerkt! – du würdest wieder genau so handeln. Ja, davon bin ich durch und durch überzeugt.

Punkt! Aus!

Bildschirmfoto-2018-07-15-um-21.47.57 Update Yourself ... Die erste Weisheit!

Die 2. Weisheit von Frau 2.0 findest du hier!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Parse error: syntax error, unexpected 'if' (T_IF) in /home/.sites/6/site1430/web/web2/wp-content/themes/one-page-express/sidebar.php on line 1